BITCOIN CASH SETS ALL-TIME LOW TEGEN BTC – EN ANALISTEN ZIJN NOG STEEDS BEARISH

De meeste cryptocurrency’s, van Bitcoin tot XRP, hebben het niet meer zo goed gedaan sinds de hoogtepunten van de laatste stierenmarkt. Zelfs BTC, dat aantoonbaar meer bullish is dan ooit, is met meer dan 50% gedaald ten opzichte van zijn recordhoogte.

Bitcoin Cash heeft het echter bijzonder slecht gedaan, want het is pas recentelijk slechter geworden.

BITCOIN-CASH RAAKT VERS LAAG TEGEN BTC

Er was een tijd dat een enkele BCH meer dan 0,3 BTC waard was. Dat wil zeggen, een handvol van de eerste had je een van de laatste kunnen kopen. Maar die dagen zijn al lang voorbij.

Zoals Zack Voell, een verslaggever van de CoinDesk-markten, opmerkte, sloeg Bitcoin Era Cash net een historisch dieptepunt tegen BTC. Een van de cryptocijfers is nu ongeveer 0,024 BTC waard, ongeveer 50% van de hoogtepunten van 2020 en ongeveer 33% van de hoogtepunten van 2019.

De zwakte van BCH komt na een sterke prestatie in het begin van het jaar. Destijds profiteerde de crypto van speculaties en ontwikkelingen rond zijn aanspraak op de Satoshi-titel.

Maar nadat Bitcoin Cash een maand voor BTC’s een blok beloning had gekregen die de helft kleiner werd, volgde er een sterke daling.

De ondermaatse prestatie van BCH was schijnbaar een bijproduct van een klassieke „koop het gerucht, verkoop het nieuws“ cyclus in een asset. Ook werd het netwerk, zoals eerder gemeld door Bitcoinist, na de halvering fundamenteel onzeker.

Yassine Elmandjra, een cryptoasset-analist bij ARK Invest, schreef eind vorige maand over deze kwestie:

Bitcoin Cash ziet er niet gezond uit. -Hashrate down 30% since halving (& slechts goed voor ~2% van SHA256 hash) -Economic throughput at all time lows -Fees zijn .05% van miner rev (<$100/day) -Theoretische 51% aanvalskosten <$10k/hr. Verbaasd dat we nog geen grootschalige aanval hebben gezien.

Helaas voor BCH houders, verwachten niet veel mensen dat de vooruitzichten van de activa beter worden.

VOORUITZICHTEN ALLEEN MAAR SLECHTER WORDEN

Simon Dedic, de mede-oprichter van crypto-onderzoeksbureau Blockfyre, zegt dat BCH waarschijnlijk uit de crypto top-10 zal vallen. De managing partner van Moonrock Capital schreef op 21 juni:

$XRP, $BCH, $BSV, $LTC en $EOS verdienen het absoluut niet om tot de top 10 van de cryptokringen te behoren. Eigenlijk kunnen ze niet wachten tot ze verdwijnen en de weg vrijmaken voor solide kandidaten.

Dedic’s sentiment ging crypto-viraal, en oogstte meer dan 1.000 likes op Twitter. Op zijn sentiment over BCH, zeiden velen dat het geloof heeft als gevolg van het gebrek aan economische waarde van het netwerk.

Max Keiser, de medepresentator van het Keiser-rapport en een van de vroegste publieke BTC-stieren, weerklonk de scepsis. Hij schreef in reactie op de grafiek van Voell (zie hierboven) dat Bitcoin Cash „schrikbarend onzeker“ is.

Dit komt kort nadat Keiser zei dat 99% van de crypto-marktkapitalisatie en de hasjkoers zal centraliseren in Bitcoin.

Die On-Chain-Indikatoren von Bitcoin trotz Preisstagnation schnell kaufen

Bitcoin konsolidiert sich weiterhin innerhalb einer engen Handelsspanne, während mehrere On-Chain-Kennzahlen den bullishen Ausblick bestätigen.

Wichtige Mitbringsel

  • Bitcoin scheint auf seinem Tages-Chart ein aufsteigendes Dreiecksmuster zu bilden, was einen zweideutigen Ausblick darstellt.
  • Ungeachtet dessen zeigen die wichtigsten Fundamentalindizes, dass sich BTC derzeit in einer „Kaufzone“ befindet, die in der Vergangenheit überdimensionierte Renditen erbracht hat.
  • Bedenken Sie, dass es vor Bitcoin eine massive Widerstandsbarriere gibt, die den Aufwärtskaufdruck absorbieren würde.

Trotz der derzeitigen Preisstagnation bei Bitcoin begünstigen die On-Chain-Indikatoren die Bullen, wobei die meisten Inhaber von der Marktvolatilität ungestört bleiben.

Zweideutige technische Indikatoren von Bitcoin

Die technischen Aussichten für das Flaggschiff der Krypto-Währung stagnieren weiterhin. Es gibt widersprüchliche Anzeichen dafür, wohin es als nächstes gehen wird, wobei sich die Preise in den letzten Wochen stabilisiert haben.

Aus technischer Sicht hat sich der Preis von Bitcoin in einem aufsteigenden Dreieck gehalten, das sich seit Anfang Mai zu entwickeln begann. Diese technische Formation wird als ein Fortsetzungsmuster betrachtet, das ein Ziel von 18,5 % am Ausbruchspunkt schätzt.

Ein Anstieg des Kaufdrucks hinter BTC, der es dem Unternehmen ermöglicht, die berüchtigte Widerstandsmarke von 10.000 $ zu überwinden, könnte ein staatliches FOMO unter den Anlegern entzünden. Sollte dies geschehen, könnte die Bellwether-Krypto-Währung in Richtung 12.000 $ steigen.

Ein Durchbrechen unter die Hypothenuse des Dreiecks würde jedoch den bullishen Ausblick gefährden. Ein Anstieg der Verkaufsaufträge um das aktuelle Preisniveau könnte die Stärke haben, Bitcoin unter die 7.800 $-Marke zu drücken.

Trotz der Unsicherheit in Bezug auf die Pionierkrypto-Währung tragen verschiedene On-Chain-Metriken zur Glaubwürdigkeit des optimistischen Szenarios bei.

Long-Position von Bitcoin

Aufkommende Kaufsignale

Tatsächlich befindet sich das Bitcoin Puell Multiple wieder in der „Kaufzone“, nachdem es Mitte Mai diesen Bereich verlassen hat. Dieses fundamentale Maß bestimmt die Phase des Marktzyklus aus der Perspektive der Mineneinnahmen.

Wenn der Wert der täglich ausgegebenen Bitcoin historische Tiefststände erreicht, dann haben Händler die Chance, davon zu profitieren. Wenn der tägliche Ausgabewert hoch ist, deutet dies auf einen sich nähernden Erschöpfungspunkt hin.

„Für Investoren mit langfristigen Zeithorizonten haben diese Niveaus unterhalb der 0,5-Linie in der Vergangenheit ausgezeichnete Einstiegspunkte in Bitcoin markiert“, sagte Glassnode.

In die gleiche Richtung geht der On-Chain-Analyst Cole Garner, der behauptet, dass das Orderbuch von Bitfinex die Bullen zu begünstigen scheint. Die gehebelten BTC-Long-Positionen und die Spot-Long-Aufträge an der in Hongkong ansässigen Kryptowährungsbörse spiegeln eine ähnliche Anzahl von Einträgen wider, was laut dem Chartisten „sehr bullish“ ist.

Die hohe Konzentration von Long-Leverage- und Spot-Orders um wichtige Unterstützungsniveaus herum hilft, den Aufschwung zu antizipieren, insbesondere in den letzten drei Monaten. Garner hat in letzter Zeit viel Wert auf diese Kennzahl gelegt, die sich wieder einmal als lukrativ erweisen könnte.

Ungeachtet dessen enthüllt IntoTheBlocks „In/Out of the Money Around Price“ (IOMAP), dass eine massive Widerstandsbarriere vor uns liegt, die Bitcoin überwinden muss, wenn sich die bullishen Aussichten bewahrheiten sollen.

Basierend auf diesem On-Chain-Index hatten etwa 2,2 Millionen Adressen zuvor 1,42 Millionen BTC zwischen 9.300 und 9.600 Dollar gekauft. Eine so bedeutende Versorgungswand könnte in der Lage sein, jeglichen Aufwärtsdruck aufzufangen; Unterwasseradressen neigen dazu, im Falle eines Aufschwungs zu versuchen, ihre Positionen kostendeckend zu halten.

Auf der Rückseite zeigen die IOMAP-Kohorten, dass etwa 900.000 Adressen mehr als 545.000 BTC zwischen 9.000 und 9.300 $ gekauft haben. Inhaber innerhalb dieser Preisspanne können versuchen, in ihren Long-Positionen profitabel zu bleiben. Sie können sogar mehr Bitcoin kaufen, um zu verhindern, dass die Preise unter dieses Niveau fallen, so IntoTheBlock.

Der Krypto-Markt bewegt sich vorwärts

Die jüngste Preisaktion, die Bitcoin durchlaufen hat, hat sicherlich ein Gefühl der Unsicherheit auf dem Krypto-Währungsmarkt erzeugt. Der Kryptofurcht und Gier-Index zeigt, dass die Marktteilnehmer Angst davor haben, was die Zukunft bringt. Unterdessen zeigt der Index der sozialen Stimmung von Santiment, dass auch das Geplapper um Bitcoin auf Twitter pessimistisch geworden ist.

Die wachsende Besorgnis über den Preis von Bitcoin betrifft jedoch nicht die gesamte dahinter stehende Investorenbasis. Tatsächlich zeigt ein kürzlich veröffentlichter Bericht von Chainalysis, dass mehr als 80 % der Adressen, die ein Gleichgewicht bei BTC halten, weiterhin stabil bleiben.

Ungefähr 19 % der im Umlauf befindlichen Bitcoin-Lieferung wird für den Handel verwendet, während 60 % „von Unternehmen gehalten werden, die nie mehr als 25 % der Bitcoin, die sie jemals erhalten haben, verkauft haben“. Die restlichen 20% haben seit fünf Jahren oder länger nicht mehr die Hände gewechselt, wobei Chainalysis sie als „verlorene Bitcoin“ betrachtet.

Auf der Grundlage dieser Informationen ist es unbedingt erforderlich, vor dem Einstieg in einen Handel ein deutliches Durchbrechen der zuvor erwähnten Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus abzuwarten. Das aufsteigende Dreieck, das sich auf der BTC-Tages-Chart bildet, bietet einen unklaren Ausblick. Diejenigen, die auf die falsche Seite des Trends setzen, könnten ausgelöscht werden, insbesondere wenn Hebelwirkung eingesetzt wird, so dass Vorsicht geboten ist.

Daher kann eine kleine Dosis Geduld eine bedeutende Rolle dabei spielen, Händlern dabei zu helfen, von der nächsten großen Kursbewegung von Bitcoin zu profitieren.